Изабери језик:
Тема броја

Посебно издање 2021

ПАНАЈОТИС КОНДИЛИС И ЊЕГОВА КРИТИКА ТЕЗЕ О „НЕМАЧКОМ ПОСЕБНОМ ПУТУ“

Сажетак

Теза о „немачком посебном путу“ у Модерну била је после 1945. дуго времена широко распрострањена. Иако, она данас у историјској науци важи за оповргнуту, ипак још увек је присутна у деловима историјски заинтересоване јавности и у рецепцији утицајних представа немачке повести. Панајотис Кондилис је од 1986, надовезујући се на хајделбершког политиколога Ханс-Јоахима Арнта (1923-2004), спадао међу најодлучније критичаре идеологије посебног пута; Кондилис је у бројним својим књигама и у једном засебном чланку у двоструком смислу оповргао ту тезу: она није само научно погрешна, већ и раскринкана као израз политичке пропаганде, као идеологија победника из 1945. са циљем негативног целовитог тумачења немачке повести.

кључне речи:

Референце

    • Abusch, Alexander. 1946. Der Irrweg einer Nation. Ein Beitrag zum Verständnis deutscher Geschichte.
    • Arndt, Hans-Joachim. 1978. Die Besiegten von 1945. Versuch einer Politologie für Deutsche samt Würdigung der Politikwissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland.
    • Biermann, Harald. 2006. Ideologie statt Realpolitik. Kleindeutsche Liberale und auswärtige Politik vor der Reichsgründung. Düsseldorf.
    • Deutscher Sonderweg – Mythos oder Realität? Kolloquien des Instituts für Zeitgeschichte, München, Wien.
    • Eley, Geoff. 1980. „Deutscher Sonderweg und englisches Vorbild“, in: David Blackbourn / Geoff Eley: Mythen deutscher Geschichtsschreibung. Die gescheiterte Revolution von 1848. Frankfurt a. M, Berlin, S. 7-70.
    • Faulenbach, Bernd. 1980. Ideologie des deutschen Weges. Die deutsche Geschichte in der Historiographie zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. München.
    • Horst, Gisela. 2019. Panajotis Kondylis. Leben und Werk – eine Übersicht. Würzburg.
    • Kehr, Eckart. 1965. Der Primat der Innenpolitik. Gesammelte Aufsätze zur preußisch-deutschen Sozialgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert. v. Hans-Ulrich Wehler, Berlin.
    • Kilb, Andreas. 2008. „Die Siege der Verlierer der Geschichte“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 12. 2008.
    • Kirsch, Martin. 1999. Monarch und Parlament im 19. Jahrhundert. Der monarchische Konstitutionalismus als europäische Verfassungsform. Frankreich im Vergleich. Göttingen.
    • Kondylis, Panajotis. 2001. „Der deutsche ʼSonderwegʼ und die deutschen Perspektiven [1993], in: Panajotis Kondylis, Das Politische im 20. Jahrhundert. Von den Utopien zur Globalisierung. Heidelberg, S. 161-180.
    • Kondylis, Panajotis. 1986. Geschichtlicher Gehalt und Untergang. Stuttgart.
    • Kondylis, Panajotis. 1988. Theorie des Krieges. Clausewitz – Marx – Engels – Lenin.
    • Kraus, Hans-Christof. 2004. „Monarchischer Konstitutionalismus. Zu einer neuen Deutung der deutschen und europäischen Verfassungsentwicklung im 19. Jahrhundert“, in: Der Staat 43, S. 595-620.
    • Kraus, Hans-Christof. 1989. „Konservatismus im Widerstreit – Zur neueren Literatur über seine Geschichte und Theorie“, in: Der Staat 28, S. 225-249.
    • Kraus, Hans-Christof. 2019. „Panajotis Kondylis und sein ʼKonservativismusʼ-Werk – Zu einem Klassiker neuerer Ideengeschichtsschreibung“, in: Panajotis Kondylis und die Metamorphosen der Gesellschaft – Ohne Macht lässt sich nichts machen. Aufsätze und Essays. hrsg. v. Falk Horst, Berlin, S. 25-45.
    • Krause-Landt, Andreas. 2007. „Mechanik der Mächte. Über die politischen Schriften von Panajotis Kondylis“, in: Falk Horst (Hrsg.): Panajotis Kondylis – Aufklärer ohne Mission. Aufsätze und Essays. Berlin, S. 101-124.
    • Kroll, Frank-Lothar. 2006. „Liberalismus und auswärtige Politik. Neue Deutungen eines historischen Problems“, in: Forschungen zur brandenburgischen und preußischen Geschichte.F. 16, S. 267-277.
    • Meinecke, Friedrich. 1946. Die deutsche Katastrophe. Betrachtungen und Erinnerungen. Aufl. Wiesbaden.
    • Meyer, Robert. 2014. Europa zwischen Land und Meer. Geopolitisches Denken und geopolitische Europamodelle nach der „Raumrevolution“. Göttingen.
    • Plessner, Helmuth. 1935. Das Schicksal des deutschen Geistes am Ausgang seiner bürgerlichen Epoche. Zürich, Leipzig.
    • Plessner, Helmuth. 1959. Die verspätete Nation. Über die politische Verführbarkeit bürgerlichen Geistes. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz.
    • Ritter, Gerhard. 1948. Europa und die deutsche Frage. Betrachtungen über die geschichtliche Eigenart des deutschen Staatsdenkens. München.
    • Taylor, A. J. P. 1945. The Course of German History. A Survey of the Development of Germany Since 1815.
    • Vierhaus, Rudolf. 2003. „Die Ideologie eines eigenen deutschen Weges der politischen und sozialen Entwicklung“, in: Rudolf Vierhaus, Vergangenheit als Geschichte. Studien zum 19. und 20. Jahrhundert, hrsg. v. Hans Erich Bödecker / Benigna von Krusenstjern / Michael Matthiesen (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Bd. 183), Göttingen, S. 183-200.
    • Weber, Max. 1980. Der Nationalstaat und die Volkswirtschaftspolitik [1895], in: Max Weber, Gesammelte politische Schriften. v. Johannes Winckelmann, 4. Aufl. Tübingen.
    • Winkler, Heinrich August. 1981. „Der deutsche Sonderweg: eine Nachlese“, in: 35 (1981), S. 793-804.
    • Winkler, Heinrich August. 2000. Der lange Weg nach Westen. Bde. 1-2, München.
Српска политичка мисао - посебно издање 2021 Посебно издање 2021 УДК 1(091) Kondylis P.:321.01(430) 41-57
ç